Tabuthema Schimmel im Badezimmer

Ja, ich gebe es zu: Die ersten Gedanken beim Wort „Schimmel“ wandern in die Gourmetzone jenes kleinen Lebensmittelladens, der feine Besonderheiten aus der Region und Erlesenes aus der ganzen Welt anbietet. Und dort wo es so stilvoll französisch dekoriert ist, dort ist der Käse zu Hause. Der legendäre Camembert, zum Beispiel, und andere Edelschimmelkäsesorten, die schon beim Hinschauen zerfließen. Das Wasser läuft mir im Mund zusammen, der Gedanke an ein gutes Glas Rotwein rundet die Vision von purem Genuss ab und einmal mehr hat das Wort Schimmel ein Lächeln auf meine Lippen geschafft! Soweit das Bekenntnis eines Käseliebhabers.

Aber fragen wir doch einmal nach dem Bekenntnis eines langjährigen Dusche-Benutzers: Was fällt Ihnen zum Begriff „Schimmel“ ein?
Zuerst werden Sie auf diese Frage am häufigsten Schweigen ernten. Ein betont unbeteiligtes Gesicht und den hilflosen Versuch des Gefragten, diese Frage einfach ignorieren zu können. Kennen Sie das?

Schimmel im Bad ist ein Tabuthema. Weil diese Art des Schimmels ausgesprochen unansehnlich ist, ein Hygiene-Thema anspricht und darüberhinaus sogar gesundheitsschädlich ist. Viele Menschen fühlen sich zum Thema Schimmel plötzlich in die Enge getrieben und angegriffen, dass sie nicht sorgfältig genug putzen würden usw.

Und dennoch: Die Dunkelziffer der Schimmelbefallenen Duschen und Badezimmerzonen ist hoch und – ganz ehrlich – die meisten von uns kennen das Problem. Sehr ärgerlich!

 

Wir wollen Ihnen an dieser Stelle aber KEIN Geheimmittel präsentieren, wie Sie allen Schimmelbefall am besten bekämpfen können. Keine chemischen Wundermittel, keine Hausmittel von Oma, keine Bauernregel, keine Mondphasenerkenntnisse.

Wir erzählen nur, was Sie tun können, damit der unausprechliche Sch… erst gar nicht in Ihrem Badezimmer Einzug nehmen kann.
Dieses Versprechen klingt nach einem kleinen Wundermittel, ist aber viel einfacher: Nämlich die Verarbeitung des Werkstoffs Naturacrylstein im Badezimmerbereich, speziell für Waschbecken, Badewannen, Duschen und Duschwänden.

Die Meisten kennen den Werkstoff Naturacrylstein im Anwendungsbereich Küchenplatten unter den Markennamen Corian oder HiMacs. Bei Standfest, der den Vertrieb von HiMacs-Platten in Österreich innehat, wird aber Naturacrylstein schon viele Jahre im Bäderbereich äußerst erfolgreich verbaut. Der Werkstoff selbst ist so hygienisch, dass er gerne für medizinisches Mobiliar und in Krankenhäusern verwendet wird. Der allergrößte Vorteil liegt aber in der Art der Verarbeitung. Eckverbindungen und Kanten, an denen zwei Naturacrylsteinflächen aufeinandertreffen werden fugenlos quasi „verschweisst“.

Das bedeutet: KEINE Fuge, KEIN Spalt, KEINE Öffnung, in der sich Schmutz oder auch feinste Wasserreste halten können! Die beiden aneinandergefügten Flächen verschmelzen zu EINEM Stück. Das ist stärker als die sorgfältigste Silikonfuge, die durch Temperaturschwankungen und Altersschwäche zu Rissbildungen und Ablösungen führt. Und schon ist er da, der Schimmel! Obwohl niemand an Ihrer Reinlichkeit und Ihrem Hygienebewusstsein zweifelt.

Als zusätzlicher Komfort werden solche Eckverbindungen mit Naturacrylstein nicht scharfkantig verschweisst, sondern mit einer eleganten, dezenten Hohlkehle verschleift. Dadurch ist auch einer Schmutzzeile im Kantenbereich der Krieg angesagt.

Naturacrylstein gibt es in unzähligen Farbtönen, kann leicht verarbeitet werden, bietet sensationell angenehme Oberflächenmöglichkeiten und ist absolut schimmelfrei!

Mit Naturacrylstein wird allerdings ebenfalls niemand mit Ihnen über Schimmel reden wollen: Ganz einfach deshalb, weil es dieses Wort für Sie nicht mehr geben wird 😉

Mehr über Naturacrylstein erfahren