Farben im Badezimmer: Blau wie das Meer

Man sagt: Blau ist die Farbe der Technik und der Business-Welt. Blau gilt als kühl und sachlich. Aber wenn man sich in der Urlaubszeit inspirieren lässt und auf sich wirken lässt, was einem auf Reisen so ins Auge sticht, dann muss es auch noch „das andere Blau“ geben: Das Blau des Meeres zum Beispiel. Ja, vielleicht ist es kühl, aber sachlich ist es sicher nicht. Da eröffnen sich wohl den meisten Menschen ganz viele positive Emotionen, wenn man sich die unzähligen Blauschattierungen des Meeres vor Augen führt: Das einladende Türkisblau, das förmlich zu einem spricht:“Komm herein, genieße, erfrische dich, schwimme, schwebe und lass alles Schwere hinter dir…“

Oder das dazwischen flackernde Tiefblau. Es bringt durch den Kontrast das fröhliche Hellblau erst so richtig zum Strahlen und führt die Gedanken gleichzeitig weit in die Tiefe. Es ist das Blau der Sehnsüchte und der Ferne von dem man einfach nicht den Blick lassen kann.

Und zu den „Urlaubsblaus“ gehören natürlich auch noch die legendären Fassadenfliesen in Portugal. Ein Hauch maurischer Kultur blitzt auf und vielleicht sogar der Duft von Zitronen. Kühl? Sachlich? Nein, genau das Gegenteil: Diese Muster sind fantasievoll, verspielt, lebendig, fröhlich – und blau!

Wer also jemals die Farbe Blau für seine Badezimmergestaltung ausgeschlossen hat, weil sie nicht dem Wohlfühl-Ruf entspricht, der möge sich von unserem Postingfoto inspirieren lassen. Oder nach Lissabon fahren 😉
Schönen (blauen) Sommer